Veranstaltungen

Universität Münster/Westf.
Über die menschliche Trauer

Nachdenken über den Umgang mit Trauererfahrungen

- Blockseminar -

Die Trauer ist ein ganzheitlich-existenzieller Schmerz. Er umfasst Verlusterlebnisse, die das gesamte Selbst des Menschen betreffen, weil sie unzählige persönliche Aspekte berühren, wie z.B. Erinnerungen Zukunfts-erwartungen, Bedürfnisse oder das Identitätserleben. Deshalb ist die Trauer auch eine höchst individuelle Erfahrung, auf die jeder in seiner je eigenen Weise reagiert. Trauer ist eine Lebenserfahrung, die irritiert und die Frage provoziert, wie man auf „brüchigem Boden Land gewinnen“ (Annelie Keil) kann. Trauer kann auch ein „Spiegel des Reichtums“ sein, den man nun als Wert besonders wahrnimmt, verbunden mit der allmählichen Verwandlung der Trauer in Dankbarkeit. Man hat in liebenden Bezügen gelebt und diese Kraft wirkt weiter. In jedem Fall ist Trauer eine Herausforderung und Aufgabe. Das Weiterleben in einer bejahenswerten Beziehung zum Leben braucht auch die Erfahrungen, den Trost und die Unterstützung von anderen Menschen, eine spirituelle Einbindung und vor allem Selbstkompetenzen (Ressourcen, Resilienz). 


Die dreiteilige Seminarreihe nähert sich dem Thema Trauer unter verschiedenen Gesichtspunkten an. Die Frage nach dem Sinn wird aus der Perspektive der Logotherapie Viktor E. Frankls behandelt und die Frage nach den Selbstkompetenzen besonders aus der Perspektive der PSI-Theorie nach Julius Kuhl. Außerdem werden Übungen beschrieben, die hilfreich in der Trauerarbeit sind. 

 

Referent: Manfred Hillmann, Dipl. Soz. Päd., Logotherapeut

Zeit:  mittwochs 10-13 Uhr, 18.10., 15.11. und 06.12. 2017

Ort: Münster, Schlossplatz 34, vom Stein Haus - VSH 219 (Aula) Karte PDF-Download

(gegenüber dem Schloss auf der anderen Straßenseite, Vortragssaal, in dem auch die Ringvorlesungen stattfinden)


Ein Angebot der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster - Kontaktstelle Studium im Alter 

Anmeldung (Für die Seminarteilnahme könnenSie sich als Gasthörer einschreiben)

 Münster, Prinzipalmarkt


Rendezvous mit dem Leben

- oder die Kunst der sinnvollen Lebensgestaltung - 

Vortrag am 18.09.2017 in Herford

Ein Rendezvous mit dem Leben haben, heißt, sich auf das Leben einzulassen, auf das Leben mit all seinen schönen und auch weniger schönen Seiten. In dieser Lebensbegegnung brauchen wir aber eine Orientierung. Die Frage nach dem Sinn ist dabei der Königsweg. Wer Sinn als Orientierungshilfe für sein Leben entdeckt, wird immer mehr befähigt, den jeweils nächsten sinnvollen Schritt zu erkennen. Der Psychiater und Philosoph Viktor E. Frankl (1905-1997) hat in seiner weltweit bekannt gewordenen Logotherapie (logos = Sinn, Geist) das Sinnmotiv wie kein anderer in den Mittelpunkt gestellt. „Wer ein Wozu zu leben hat, erträgt fast jedes Wie,“ sagt er. Sinn weckt Lebenskräfte und vermag auch dann noch zu tragen, wenn Menschen mit Schicksalsschlägen und Leid konfrontiert sind. Das Rendezvous mit dem Leben kann zu einer bewussteren Bejahung des Lebens führen. Ein Vortrag, der den Zugang zu dem Wissensgut der Logotherapie und vielleicht sogar zu einer neuen Lebensperspektive öffnet.

Referent: Manfred Hillmann, Dipl. Soz. Päd., Logotherapeut

Montag, 18.09.2017, 19.30 - ca. 21.00 Uhr
Ort: Frühherrenhaus, Petersilienstraße 3, 32052 Herford
Veranstalter: Hospizbewegung Herford e.V., Tel. 05221 - 55105, www.hospiz-herford.de  

Empfehlung: Vereinszeitschrift "Mittelpunkt Mensch", Thema: Über Würde und Sinn am Lebensende.
Mit vielen logotherapeutischen Beiträgen. Zum Download


Rendezvous mit dem Leben

- oder die Kunst der sinnvollen Lebensgestaltung - 

Vortrag am 23.01.2018 in Gronau (Semestereröffnung der Familienbildungsstätte Gronau)

Ein Rendezvous mit dem Leben haben, heißt, sich auf das Leben einzulassen, auf das Leben mit all seinen schönen und auch weniger schönen Seiten. In dieser Lebensbegegnung brauchen wir aber eine Orientierung. Die Frage nach dem Sinn ist dabei der Königsweg. Wer Sinn als Orientierungshilfe für sein Leben entdeckt, wird immer mehr befähigt, den jeweils nächsten sinnvollen Schritt zu erkennen. Der Psychiater und Philosoph Viktor E. Frankl (1905-1997) hat in seiner weltweit bekannt gewordenen Logotherapie (logos = Sinn, Geist) das Sinnmotiv wie kein anderer in den Mittelpunkt gestellt. „Wer ein Wozu zu leben hat, erträgt fast jedes Wie,“ sagt er. Sinn weckt Lebenskräfte und vermag auch dann noch zu tragen, wenn Menschen mit Schicksalsschlägen und Leid konfrontiert sind. Das Rendezvous mit dem Leben kann zu einer bewussteren Bejahung des Lebens führen. Ein Vortrag, der den Zugang zu dem Wissensgut der Logotherapie und vielleicht sogar zu einer neuen Lebensperspektive öffnet.

Referent: Manfred Hillmann, Dipl. Soz. Päd., Logotherapeut

Dienstag, 23.01.2018, 19.30 - 21.00 Uhr
Ort: Walter-Thiemann-Haus, Alfred-Dragstra-Platz 1, 48599 Gronau
Gebühr: 9,00 €
Kursnummer: 331-015
Zur Anmeldung: hier klicken


Logotherapie für die soziale Praxis

Sinnorientierte Psychologie nach Viktor E. Frankl

 

Viktor E. Frankl sprach von der Notwendigkeit einer „sozialen Psychotherapie“. Ihm war daran gelegen, dass Menschen ein gutes Orientierungswissen über sich und ihre Beziehung zur Welt haben. Menschen sollen sich als gestaltungsfähige geistige Personen verstehen, deren authentische Motivation die Orientierung an Sinn und Werten ist.

Dieses 5-teilige Bildungsangebot möchte Ihnen die große Schatzkammer des logotherapeutischen Wissens nahebringen und in die Grundthemen der sinnorientierten Psychologie und Pädagogik nach Viktor E. Frankl einführen. Sie lernen eine sinn- und ermutigungsorientierte Wahrnehmungsweise und Handlungsorientierung kennen. Wer in der sozialen Praxis hauptberuflich oder ehrenamtlich tätig ist, erwirbt ein hervorragendes Rüstzeug für sinn- und ermutigungsorientierte Kommunikation.

 

Das erste Modul dieser Seminarreihe kann auch gesondert gebucht werden.

 

Die Seminare gliedern sich in folgende Themenschwerpunkte:

- Der Mensch als geistige Person und Sinnsucher

- Seminar: Sinn- und ermutigungsorientierte Kommuni-

  kation

- Krisen bewältigen - Angst, Vertrauen, Liebe

- Sinnfindung in Leiderfahrungen

- Sinnorientierte Lebensgestaltung – leben wofür?


Zwischen den Seminaren erhalten Sie zur Themenvertiefung per E-Mail Lernbriefe. Nach Seminarabschluss bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung oder bei Erstellung einer schriftlichen Hausarbeit ein Zertifikat.

 

Leitung:                    Manfred Hillmann, Dipl.-Soz.Päd., Logotherapeut

Termine:                   15. - 16. Februar 2018 (Einfühungsveranstaltung,kann einzelnd gebucht werden)

                                 12. - 13. April 2018

                                 17. - 18. Mai 2018

                                 23. - 24. August 2018

                                 20. - 21. September 2018

                                 donnerstags 15:30 – 18:30 Uhr

                                 freitags 09:00 – 16:30 Uhr


Ort:                            Hochschule Hannover


Kosten:                     220,00 Euro für das erste Modul

                                 1.290,00 Euro die ganze Weiterbildung


Anmeldung:             für das erste Modul bis zum

                                19. Januar 2018

                                für die ganze Weiterbildung bis zum

                                09. März 2018